Mitglied
werden
spenden



Hochschule Magdeburg-Stendal - Arbeitsgruppe Hochwasserrisikomanagement

Breitscheidstraße 2
39114 Magdeburg

www.hs-magdeburg.de/forschung/forschungszentren/institut-fuer-wasserwirtschaft-und-oekotechnologie/arbeitsgruppe-hochwasserrisikomanagement-ag-frm.html

Ansprechpartner: Herr Prof. Dr.-Ing. Daniel Bachmann
E-Mail-Adresse: KJIBYTmyrq.2uPmjigzvs@GFjecbyx.aanzupno.yrvanq
Telefon: +49 (0)391 8864772

Mitglied seit: 2020



Steckbrief

Die Arbeitsgruppe Hochwasserrisikomanagement (AG FRM) wurde im September 2018 durch Prof. Dr.-Ing. Daniel Bachmann gegründet. Sie ist Teil der Hochschule Magdeburg-Stendal (HS-M) und ist dem Fachbereich Wasser, Umwelt, Bau und Sicherheit (WUBS) angegliedert. Fokus unserer Arbeit ist das große, wichtige, interdisziplinäre und spannende Feld des Hochwasserrisikomanagements. Das vorrangige Ziel unserer Forschungsarbeit ist es dabei, Verfahren und Werkzeuge zu entwickeln, die einen Beitrag zur Verbesserung des Hochwasserschutzes leisten und ein adaptives und nachhaltiges Hochwasserrisikomanagement unterstützen. Die zunehmende Digitalisierung der Gesellschaft beeinflusst natürlich auch die Wasserwirtschaft: Stichwort Wasserwirtschaft 4.0. Ein Schwerpunkt unserer Arbeiten liegt deshalb auch in der Softwareentwicklung, die Grundlage der Digitalisierung. So entwickeln wir das freie Softwarepaket PROMAIDES weiter. Inter- und transdisziplinäre Kooperationen zu Forschung und Praxis im regionalen, nationalen und internationalen Bereich sind für unsere Arbeit nötig. Falls sie an Kooperationen interessiert sind oder einfach Interesse an unserer Forschungsarbeit haben, sprechen sie uns gerne an.

Alleinstellungsmerkmal

Bei uns steht der Ansatz einer vollständigen Systemanalyse auf Einzugsgebietsebene im Fokus. Dabei gilt es, Hydrologie, Hydraulik, Zuverlässigkeit von Hochwasserschutzbauwerken und die Konsequenzen für Mensch, Umwelt, Kultur, Wirtschaft, kritische Infrastrukturen und die Gesellschaft integral in der Risikoanalyse zu erfassen. Diesen integralen Ansatz möchten wir als Ganzes sowie in seinen Teilaspekten weiterentwickeln.