Schutz durch bauliche Maßnahmen

Technischer Hochwasserschutz

Technischer Hochwasserschutz ist neben vorsorgenden Maßnahmen notwendig, um speziell Sachwerte und Menschen in dichtbesiedelten Gebieten vor Überschwemmungen zu schützen. Grund für diese Notwendigkeit ist die dichte Besiedelung fluss- und küstennaher Gebiete und der starke Verbau des unmittelbaren Gewässerumfeldes.

Technische Lösungen lassen sich grob in 2 Kategorien gliedern.

  1. Retention
  2. Objektschutz

Da Hochwasserereignisse nicht allein an Fließgewässern auftreten, sondern auch enorme Schäden in Küstengebieten verursachen, muss auch hier baulicher Schutz vorgenommen werden. Dieser unterscheidet sich jedoch z.T. erheblich von o.g. Maßnahmen und muss somit separat behandelt werden.