HKC - HochwasserKompetenzCentrum e.V.
 
Köln, den 15.07.2019
 
 

Newsletter 2018 / Nr. 3

Liebe Mitglieder und Freunde des HochwasserKompetenzCentrum e.V.,

wir freuen uns, Ihnen heute den HKC-Newsletter 2018 / Nr. 3 zukommen zu lassen. Mit dem Newsletter informieren wir Sie vierteljährlich über Neuigkeiten und Belange rund um das HKC.


Sie haben die Möglichkeit, an der Gestaltung dieses Newsletters mitzuwirken. Bitte schicken Sie uns Ihre Vorschläge zur Themengestaltung an info@hkc-online.de.


Herzliche Grüße aus der Geschäftsstelle:

      Georg Johann                 Jutta Lenz

    Geschäftsführer         Stv.Geschäftsführerin

 

       Silke Felsch                   Lea Steyer

 HKC-Geschäftsstelle       Studentische Hilfskraft

                                                                

HochwasserKompetenzCentrum e.V.

Ostmerheimer Str. 555
51109 Köln
Tel.0049( 0) 221/22126160
info@hkc-online.de

 

  Inhaltsverzeichnis

1. Kooperation mit der Stadt Bonn: Konzeption und Realisierung einer Initiative zur Aktivierung der Eigenvorsorge gegen Hochwasser und Starkregen
2. Videoprojekt
3. Das HKC e.V. in den Medien
4. Projekt Hochwasser-Infomobil
5. Projekt Hochwasserpass
• Der Hochwasserpass in Riga
• Neues Logo
• DWA Schulungen zum geprüften Hochwasser-Pass Sachkundigen
6. Andere Projekte
7. Terminhinweise

  

1. Kooperation mit der Stadt Bonn

Konzeption und Realisierung einer Initiative zur Aktivierung der Eigenvorsorge gegen Hochwasser und Starkregen

Die Stadt Bonn hat das HKC gebeten, für die Hausbesitzer der Stadt Bonn ein Konzept zu entwickeln, das die Besitzer für Vorsorgemaßnahmen zum Schutz vor Hochwasser sensibilisiert. Dabei soll die Aktion zunächst eine gezielte Gruppe von EigenheimbesitzerInnen adressieren die in einem Fluss-Überflutungsgebiet des Rheins und seinen Nebenläufen Rheindorfer Bach und Katzenlochbach angesiedelt sind.
Ziele des Projekts:

· Bereitstellung von Informationen für ihre Bürger.
· Schaffung von Bewusstsein.
· Handeln zur Selbstvorsorge.
· Erhöhung der Resilienz gegen Hochwasser als Stadt.

 

Eine Lösung wird benötigt, die es dem Bürger /Hausbesitzern ermöglicht, Bewusstsein durch Information zu erlangen, um dann auch selbst handeln zu können. Wenn die Gefahren am Haus aber nicht identifizierbar sind - nützen Aufklärung und Informationen dem Bürger selbst nur wenig, denn er weiß nicht, was er genau tun kann, um sich und sein Haus individuell zu schützen. Solange ihm also nicht angekündigt wird, dass ihm nun diese Lösung zur Verfügung gestellt wird, hat er voraussichtlich wenig Anlass Informationsveranstaltungen wahrzunehmen. Das Projekt wird durch das HKC-Netzwerk und der Stadt Bonn geplant und realisiert.


Wir werden Sie über die Entwicklung des Projekts auf dem Laufenden halten!

  

Feuerwehreinsatz in Bonn nach Starkregen (© Feuerwehr Bundesstadt Bonn)

 

2. Videoprojekt

 

Das HKC e.V. plant im Herbst ein Videoprojekt in Kooperation mit Kölner Studenten der Medienwissenschaften. Wir möchten in dieser Arbeit einen Imagefilm über das HKC e.V. und unsere Infomobileinsätze erstellen und außerdem Kurzfilme produzieren lassen, die auf medialem Weg privaten Hochwasserschutz und Schutzmaßnahmen erklären. Das Projekt steht noch ganz am Anfang, wir sind sehr gespannt auf die Ergebnisse und freuen uns bereits darauf diese mit Ihnen teilen zu können!

 

2. Das HKC e.V. in den Medien

 

Das HKC e.V hatte in diesem Jahr so einige Radio und Fernsehauftritte. Im August waren auch wieder zwei dabei:

WDR Servicezeit
Unser Beiratsmitglied Marc Scheibel war mit dem HKC-Infomobil in der Servicezeit im WDR. Hier wurde gezeigt, wie ein Einsatz von Sachkundigen aussehen kann. Den Beitrag finden Sie unter folgendem Link:
https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/servicezeit/video-servicezeit-1664.html

Deutschlandfunk
Stellvertretende Geschäftsführerin Jutta Lenz war im August zu Gast bei der Sendung Marktplatz vom Deutschlandfunk. Hier konnte Frau Lenz im Auftrag des HKC e.V. über Hochwasserschutz und Eigenvorsorge informieren und hat über den Hochwasserpass und seine Leistungen gesprochen. Hören Sie doch einmal rein:
https://www.deutschlandfunk.de/marktplatz.771.de.html

 

 

4. Projekt Hochwasser-Infomobil

 

Das Infomobil war dieses Jahr schon auf 19 Veranstaltungen in Deutschland unterwegs. Im Sommer waren wir in Bad Salzdetfurth und hoch im Norden auf dem Klimaschutzaktionstag Rensburg-Eckernförde unterwegs. Das Infomobil war außerdem nach den verheerenden Starkregenereignissen im Saarland  unterwegs. Unsere letzten Einsätze führten das Infomobil nach Fulda zum Tag der offenen Tür und zur Bürgerinformation auf der Kirmes in Oberbillig.

Für die nächsten Monate sind auch schon sieben Termine bestätigt (siehe Abschnitt 6).
Denken Sie daran, auch Sie haben die Möglichkeit das Infomobil für Ihre Veranstaltung zu nutzen – bei einer HKC Mitgliedschaft sogar kostenfrei! Bitte beachten Sie dabei, dass wir in den kälteren Wintermonaten nur an Veranstaltungen innerhalb geschlossener Räumlichkeiten teilnehmen können.

Lesen Sie auf unserer Internetseite, wie Sie das Infomobil ausleihen (http://www.hkc-online.de/projekte/hkc-infomobil/infomobil-ausleihen/index.html) können.

 

 

 

Hier sieht man das Infomobil auf dem Tag der Verkehrssicherheit in Bad Salzdetfurth (unten) und auf den Florianstagen in Biebelhausen (oben).

 

3.  Projekt Hochwasserpass

Logo – Update

Der Hochwasserpass hat sich in den letzten Jahren sehr gut einwickelt. Nicht nur, dass er sich auf bundesweiter Ebene einem großen Bekanntheitsgrad erfreut, sondern auch europa- und weltweit als Floodlabel großes Interesse weckt (www.floodlabel.com). Zeit also den Hochwasserpass und den internationalen Floodlabel auch visuell näher zusammenzubringen.

Der neue Entwurf zum Hochwasserpass Logo

Rückblick Hochwasserpass in Riga

 

Im Newsletter 2/2018 hatten wir angekündigt, dass der Hochwasserpass auf der diesjährigen LAND4FLOODS Konferenz in Riga präsentiert wurde. Auf der Veranstaltung kamen über 60 Wissenschaftler und Akteure aus ganz Europa sowie Gäste aus den USA und Australien zusammen, um über Potentiale und Herausforderungen im Bereich Hochwasserrisikomanagement zu sprechen. Sie können Sich Ausschnitte der Veranstaltung unter folgenden Links auf YouTube angucken:


https://www.youtube.com/watch?v=9kx5USJbfwg&feature=youtu.be 


https://www.youtube.com/watch?v=tPpVq75mVPc&feature=youtu.be

 

 

 

Geschäftsführer Georg Johann präsentiert floodlabel in Riga

DWA Schulungen zum geprüften Hochwasser-Pass Sachkundigen ge‎plant

Das DWA bietet 2-tägige Kurse zum geprüften Hochwasser-Pass Sachkundigen an. Für dieses Jahr steht noch ein weiterer Termin an:

• 20./21. November 2018, Fulda

Mit dem Kurs sollen technisch ausreichend vorgebildete Personen die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten erhalten, Überflutungsgefahren aus Fluss- und Grundhochwasser, Sturzfluten und Grundstücksentwässerung für einzelne Grundstücke mit Bebauung zu bewerten. Es soll weiterhin die Kompetenz geschaffen werden, für gefährdete Objekte Empfehlungen zur Eigenvorsorge zu geben. Hierfür sind auch kommunikative Fähigkeiten in der Rolle als vertrauenswürdiger Berater der Kunden und Kontaktperson zu Behörden notwendig. Die Kursteilnehmer erlangen mit dem Kurs die notwendige Sachkunde zur Ausstellung von Hochwasserpässen. Der Kurs endet mit einer Prüfung und Bescheinigung bei bestandener Prüfung sie ist Vorrausetzung für die Bestellung als Sachkundiger durch das HKC.

 

Weitere Informationen gibt Ihnen gerne
Frau Angelika Schiffbauer
+49 2242 872-156
schiffbauer@dwa.de

 

6.  Weitere Projekte – Mitwirkung benötigt

In den letzten Monaten wurden viele Projektideen im Beirat besprochen und es kommen immer wieder neue Ideen. Der Beirat ruft zum aktiven mitdenken und zur Mitarbeit an Projekten auf. Wer also gute Ideen für Projekte hat oder gerne an Projekten mitwirken möchte, sollte sich beim Beiratssprecher Thomas Hartmann melden (t.hartmann@uu.nl).

 

7.  Terminhinweise

Folgende Termine stehen für das HKC demnächst an und sind bestätigt:
• 08./09.09.2018  Wirtschaftsschau Stadt Rietberg
• 19.09.2018 2. Regionalforum für Klimafolgeanpassung in Düsseldorf
• 09./10.10.2018  IKT Starkregenkongress in Gelsenkirchen
• 14.10.2018  Feuerwehrfest in Sarmersbach
• 20./21.10.2018  1. Hochwasserschutztag in Worms
• 20./21.11.2018 Sachkundigen Schulung in Fulda
• 17.11.2018  Hochwasserschutz-Informationstag Bad Gandersheim

 

 

 

Sie finden uns auch auf Facebook!
https://www.facebook.com/HochwasserKompetenzCentrum.e.V/

 

 

Impressum

©2009 HochwasserKompetenzCentrum e.V.

nach oben