HKC - HochwasserKompetenzCentrum e.V.
 
Köln, den 15.07.2019
 
 

Newsletter 2018 / Nr. 2

Liebe Mitglieder und Freunde des HochwasserKompetenzCentrum e.V.,

wir freuen uns, Ihnen heute den HKC-Newsletter 2018 / Nr. 2 zukommen zu lassen. Mit dem Newsletter informieren wir Sie vierteljährlich über Neuigkeiten und Belange rund um das HKC.


Sie haben die Möglichkeit, an der Gestaltung dieses Newsletters mitzuwirken. Bitte schicken Sie uns Ihre Vorschläge zur Themengestaltung an info@hkc-online.de.


Herzliche Grüße aus der Geschäftsstelle:

      Georg Johann                 Jutta Lenz

    Geschäftsführer         Stv.Geschäftsführerin

 

       Silke Felsch                    Louisa Hain

 HKC-Geschäftsstelle                  SHK

                                                                

HochwasserKompetenzCentrum e.V.

Ostmerheimer Str. 555
51109 Köln
Tel.0049( 0) 221/22126160
info@hkc-online.de

 

  Inhaltsverzeichnis

1. Hochwasser-Pass
 • DWA-Schulung zum geprüften Sachkundigen
 • Hochwasser-Pass / Floodlabel international empfohlen
 • Waldenburger Versicherung nutzt den Hochwasserpass
2. Hochwasser-Infomobil
 • Rückblick Tag der Hydrologie
 • Rückblick erster Bayrischer Hochwasserschutztag
3. Andere Projekte
4. Terminhinweise

 

 

1. Der Hochwasserpass

 Erste DWA Schulungen zum geprüften Hochwasser-Pass Sachkundigen

 

Die erste DWA-Schulung zum geprüften Hochwasserpass Sachkundigen hat im April stattgefunden. Wir freuen uns, dass der Schulungskurs ausgebucht war. Marc Scheibel und Georg Johann schulten die 24 Sachkundige aus NRW, Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Würtemberg, Sachsen und der Schweiz. Die Schulung wurde von den Teilnhmern als sehr wertvoll bewertet (Gesamtnote 1,5).

Ziel des HKC ist es, dass immer mehr Sachkundige Deutschlandweit und darüber hinaus den Hochwasser bedrohten Menschen zur Verfügung stehen. Viele Kommunen nutzten inzwischen den Hochwasser-Pass zur Unterstützung der Eigenvorsorge der Bevölkerung.

 

 

 DWA Schulungen zum geprüften Hochwasser-Pass Sachkundigen geplant

 

Das DWA bietet 2 tägige Kurse zum geprüften Hochwasser-Pass Sachkundigen an:
 
15./16. Mai 2018, Nürnberg
Anmeldung bei Frau Silke Felsch
+49 221 221 26160, silke.felsch@hkc-online.de
 
20./21. November 2018, Fulda
Anmeldung bei Frau Angelika Schiffbauer
+49 2242 872-156, schiffbauer@dwa.de

Mit dem Kurs werden technisch ausreichend vorgebildete Personen die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten erhalten, Überflutungsgefahren aus Fluss- und Grundhochwasser, Sturzfluten und Grundstücksentwässerung für einzelne Grundstücke mit Bebauung zu bewerten. Weiterhin werden die Kompetenz geschaffen , für gefährdete Objekte Empfehlungen zur Eigenvorsorge zu geben. Hierfür sind auch kommunikative Fähigkeiten in der Rolle als vertrauenswürdiger Berater der Kunden und Kontaktperson zu Behörden notwendig. Die Kursteilnehmer erlangen mit dem Kurs die notwendige Sachkunde zur Ausstellung von Hochwasserpässen. Der Kurs endet mit einer Prüfung und Bescheinigung bei bestandener Prüfung sie ist Vorrausetzung für die Bestellung als Sachkundiger durch das HKC.

 

 

Hochwasser-Pass international: Empfohlen von IHP-HWRP und WMO

 

Seit 2017 wird der internationale Hochwasser-Pass, der Floodlabel vom Internationale Zentrum für Wasserressourcen und Globalen Wandel der UNESCO (http://www.waterandchange.org/) unterstützt.

 

 


Nun wird der Floodlabel  auch vom International Hydrological Programm „Hydrology and Water Resources Programme“ IHP/ HWRP empfohlen. Das deutsche IHP/HWRP-Nationalkomitee übersetzt Ansätze und Ergebnisse der internationalen Programme in die nationale Wasserbewirtschaftung und Forschung, formuliert deutsche Beiträge zu den internationalen Programmen und nutzt Synergien an der Schnittstelle von nationaler und internationaler Ebene. Hier der link: IHP-Floodlabel

Auch wird der Floodlabel von der World Meteorological Organization (WMO) unter ihrem
Associated Programm on Flood Management (APFM) als hilfreiches Tool geführt.

 

Waldenburger Versicherung nutzt den Hochwasser-Pass

 

Es gibt erfreuliches zu berichten! Die Waldenburger Versicherung nutzt den Hochwasser-Pass. Die Versicherung ist Träger von nachhaltigen Versicherungskonditionen im Sinne des Klimaschutzes und der Klimaanpassung im Rahmen eines Projektes der Greensurance Stiftung. Zur Risikovorsorge für Elementargefahren hat sich die Waldenburger Versicherung bereit erklärt sowohl die Ausstellung des Hochwasser-Passes bis zu 1.000 € zu unterstützen und auch die vom Sachkundigen empfohlenen Maßnahmen bis zu 2.500 € mitzufinanzieren.
In Bezug auf den Hochwasser-Pass ist uns hiermit ein Schritt nach vorne gelungen und wir arbeiten daran möglichst viele weitere Versicherungen von unserem Konzept und unseren Ideen zu überzeugen. Unser Ziel ist es sowohl Eigenheimbesitzern als auch Versicherungen die Vorteile des Hochwasserpasses näher zu bringen.
Weitere Informationen gibt es bei der HKC- Geschäftsstelle und auf den Websites der Waldenburger Versicherung und Greensurance.

 

2. Projekt Hochwasser-Infomobil

 

Die neue Saison des Infomobils ist in vollem Gange. In den vergangenen Monaten war das HKC Infomobil bereits schon in ganz Deutschland unterwegs.
Das Infomobil hatte dieses Jahr einen guten Start. Angefangen mit der Aqcua Alta in Essen und dem 48. Internationalen Wasserbau-Symposium in Aachen Ende Januar. Im Februar ging es dann weiter auf der BAUExpo in Giessen und natürlich waren wir auch dieses Jahr wieder beim Tag der Hydrologie in Dresden um viele HKC Bekanntschaften aufzufrischen und den Hochwasserpass zu bewerben. Gänzlich neu und lehrreich war natürlich der Aufenthalt in Erding bei dem ersten bayrischen Hochwasserschutztag.

Für die nächsten Monate sind auch schon Termine bestätigt (siehe Abschnitt 8), aber es sind noch ein paar Termine frei!

Denken Sie daran, auch Sie haben die Möglichkeit das Infomobil für Ihre Veranstaltung zu nutzen – bei einer HKC Mitgliedschaft sogar kostenfrei!
Lesen Sie auf unserer Internetseite, wie Sie das Infomobil ausleihen (http://www.hkc-online.de/projekte/hkc-infomobil/infomobil-ausleihen/index.html) können.

 

 

 

Rückblick Tag der Hydrologie

 

Auch dieses Jahr fand der 20. Tag der Hydrologie unter dem Motto „M³ - Messen, Modellieren, Managen“. am 22. und 23. März in Dresden statt. Wie letztes Jahr in Trier war auch das HKC wieder mit unserem Infostand dabei. Es gab viele interessanten Vorträge und eine Plakatausstellung zu den Themen Hydrologie und Wasserressourcenbewirtschaftung zu sehen. Außerdem hatten wir die Chance auf viele bekannte und neue Gesichter aus Wissenschaft und Praxis zu treffen um so unser Netzwerk zu festigen und unseren Bekanntheitsgrad zu erhöhen.
Wir hoffen, auch das nächste Mal wieder mit dabei zu sein!
Großer Dank an die Organisatoren.

 

Sie haben die Möglichkeit sich auf der HKC-Internetseite Fotos vergangener Einsätze anzuschauen: „Infomobil Veranstaltungen“ (http://www.hkc-online.de/aktuelles/infomobil-veranstaltungen/index.html).

 

Rückblick erster Bayrischer Hochwasserschutztag

 

Im Hinblick auf die Starkregen-, Hochwasser- und Überschwemmungsereignisse der letzten Jahre  in der Region fand am 07. April der erste bayrische Hochwasserschutztag in Erding statt. Ziel der Veranstaltung war eine regional ausgerichtete, kostenlose Messe zum Thema Hochwasser- und Starkregenvorsorge für interessierte Bürger. Auch das HKC war unter den Ausstellern und konnte bei der Aufklärung und Beratung bezüglich möglicher Gefahren und Schutzmaßnahmen helfen. Der Veranstalter und alle Aussteller, insbesondere die Freiwillige Feuerwehr Erding, haben sich sehr viel Mühe gegeben und wir freuen uns schon auf den Hochwasserschutztag in Worms am 09. September 2018.
Natürlich hoffen wir darauf auch nächstes Jahr wieder dabei sein zu dürfen!

 

 

 

 

 

Sie haben die Möglichkeit sich auf der HKC-Internetseite Fotos vergangener Einsätze anzuschauen: „Infomobil Veranstaltungen“ (http://www.hkc-online.de/aktuelles/infomobil-veranstaltungen/index.html).

 

3.  Weitere Projekte – Mitwirkung benötigt

In den letzten Monaten wurden viele Projektideen im Beirat besprochen und es kommen immer wieder neue Ideen. Der Beirat ruft zum aktiven mitdenken und zur Mitarbeit an Projekten auf. Wer also gute Ideen für Projekte hat oder gerne an Projekten mitwirken möchte, sollte sich beim Beiratssprecher Thomas Hartmann melden (t.hartmann@uu.nl).

 

4.  Terminhinweise

Folgende Termine stehen für das HKC demnächst an und sind bestätigt:

• 10.-13.05.2018 HKC-Infomobil auf dem Porzer Inselfest
• 15.-16.05.2018 Hochwasser-Pass Schulungen
• 20.05.2018 Infomobil auf dem Autofreieren Sonntag in Saarburg "Saar-pedal"
• 25.05.2018 Infomobil auf dem Wochenmarkt der Stadt Riedberg
• 27.05.2018 Infomobil auf dem Umwelttag Stadt Herne
• 10.06.2018 Infomobil auf dem Feuerwehrtag in Ayl (Saar)
• 21.06.2018 10. Forum HWRM in Dresden
• 02.09.2018 Infomobil auf dem Verkaufsoffenen Sonntag in Königswinter Oberpleis
• 09.09.2018 Infomobil auf dem Ersten Hochwasserschutztag in Worms

 

 

Sie finden uns auch auf Facebook!
https://www.facebook.com/HochwasserKompetenzCentrum.e.V/

 

 

Impressum

©2009 HochwasserKompetenzCentrum e.V.

nach oben